Erfahren Sie alles über die Zucht von Fisch und Meeresfrüchten und die entscheidende Rolle einer verantwortungsvollen Aquakultur für die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung.

Der Begriff Aquakultur bezeichnet die Zucht von Fisch und Meeresfrüchten. Die Praxis ist vergleichbar mit der Landwirtschaft – mit dem Unterschied, dass es um Fisch, Krusten- und Schalentiere geht. Aquakulturunternehmen züchten und ernten Pflanzen und Tiere im Süß- oder Meerwasser.

Schon heute stammt mehr als die Hälfte der Fischprodukte, die weltweit verzehrt werden, aus Aquakultur. Es ist der weltweit am schnellsten wachsende lebensmittelproduzierende Sektor und wird eine entscheidende Rolle für die Ernährung des Planeten mit seiner stetig wachsenden Bevölkerung spielen.

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum wir die Aquakultur brauchen:

  • Produktion von Lebensmitteln für den menschlichen Verzehr
  • Bestände bedrohter und gefährdeter Tierarten aufstocken
  • Wiederbesatz von Süß- und Meerwasserarten
  • Nachzuchten für Zoos und Aquarien

Welche verschiedenen Arten von Aquakultur gibt es?

In der Fischzucht kommen vorrangig zwei Methoden zum Einsatz: Fischzucht direkt im natürlichen Wasserkörper und Fischzucht in Tanks an Land.

  • Fischzucht in einer natürlichen Umgebung

Fische wie Lachs, Forelle, Wolfsbarsch und Seebrasse werden in Meerwasser in schwimmenden Netzkäfigen gezüchtet, die am Meeresboden verankert sind. Fische wie Forelle, Seesaibling oder Junglachs werden in Teichen, Durchflussanlagen oder Netzkäfigen in Süßwasser gezüchtet. Auch diese sind verankert. 

  • Fischzucht in Tanks an Land

Je nach Fischart werden Tanks entweder mit Süßwasser oder mit Meerwasser gefüllt. In einigen Farmen wird das Wasser nur einmal verwendet (offenes bzw. Durchfluss-System), während es in anderen wiederaufbereitet wird (geschlossenes System bzw. Rezirkulationssystem).

Die Garnelenzucht findet in Brackwasser, in Teichen oder offenen Bodentanks, in tropischen und subtropischen Zonen statt. Schalentiere wie Austern, Miesmuscheln und Venusmuscheln können an Seilen oder in Fächern gezüchtet werden. Algenkultur ist die Bezeichnung für die Zucht von Algen.

Aquakultur: Vorteile und Herausforderungen

Wir brauchen die Aquakultur, da sie einen wichtigen Beitrag zur Ernährung der Welt leistet. Laut UNO wird die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf 9,7 Milliarden Menschen anwachsen. Dieses Bevölkerungswachstum wird großen Druck auf die Lebensmittelproduktion im Allgemeinen und die Fischproduktion im Besonderen ausüben.

Um die Wildbestände zahlreicher Fischarten ist es schon heute äußerst schlecht bestellt. 34,2 % der Wildfischbestände werden aufgrund destruktiver Fischereipraktiken und Überfischung bereits über nachhaltige Grenzen hinaus befischt (FAO The State of World Fisheries and Aquaculture, SOFIA Report 2020). Das bedeutet, dass die Wildfischbestände keine Zeit haben, um sich zu erholen, bevor sie erneut gefischt werden. Die Welt braucht die Aquakultur bzw. Fischzucht, um die stetig steigende Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten zu befriedigen und Menschen in Entwicklungsländern mit gesundem Protein zu versorgen und dabei gleichzeitig den Druck auf Wildfisch zu reduzieren. 

Die Aquakultur ist der weltweit am schnellsten wachsende Sektor der Lebensmittelproduktion. Sie produziert schon jetzt mehr als die Hälfte des Fisches, der heute in aller Welt verzehrt wird. Doch der schnelle Anstieg der Nachfrage bringt auch Herausforderungen mit sich. Unverantwortlich bewirtschaftete Farmen können ernste Auswirkungen haben. Zum Beispiel:

  • Wasserverschmutzung
  • Lokale Umweltschäden
  • Schlechte Arbeitsbedingungen

Je größer die Aquakulturbranche wird, desto größer sind auch ihre möglichen Auswirkungen – im positiven wie im negativen Sinne – für die Umwelt, die Arbeitnehmer und die lokalen Gemeinschaften. Daher haben wir beim ASC uns dem Ziel verschrieben, die Branche dabei zu unterstützen, ihrer entscheidenden Rolle bezüglich der Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung gerecht zu werden, ohne dass der Respekt vor dem Planeten und seinen Bewohnern darunter leidet. Wir möchten dazu beitragen, die Auswirkungen der Branche auf den Klimawandel zu minimieren und auch das Wohlergehen der Fische zu schützen.

Auch Sie können einen Beitrag leisten!

Wir setzen Standards und nutzen ein unabhängiges Zertifizierungsverfahren, um zu gewährleisten, dass alle Produkte, die Sie erwerben und verzehren, verantwortungsvoll produziert wurden – ohne lokalen Gemeinschaften, Arbeitnehmern oder der Umwelt zu schaden. Halten Sie einfach nach dem ASC-Logo Ausschau! 

Mehr Informationen zu Aquakultur finden Sie auf: https://www.aquakulturinfo.de

×
×
Wählen Sie Ihre SpracheSelect LanguageSelecione o idioma言語を選択する选择语言Seleccione su idiomaSelect languageSelecteer uw taalSelect Language
Confidental Infomation